Ronge

Benutzer:

Bild des Benutzers Ronge
Offline
Beigetreten: 02.11.2017

Adressdaten

Keine öffentlichen Adressdaten.

Kontakt

Keine öffentliche Tel./Fax-Nr.

Soziale Netzwerke

Andere: 

Über mich

Wirkungsfeld: 
Autor
Über mich: 

Warum wird aus einem nüchternen Zahlenmenschen plötzlich ein Literat? Nun vielleicht, wenn gar nicht so seltene Ereignisse gleichzeitig zusammentreffen. Man(n) erkrankt, die Genesung dauert lange, hemmt die üblichen Aktivitäten. Man(n) hat schon lange eine auf einer wahren Begebenheit basierende Geschichte im Kopf.

Eine, die erzählt werden will.

Man(n) leidet dazu an maßloser Selbstüberschätzung. Ein Kriminalroman! Ha! Das mach‘ ich doch mit links! So was von pupich, wie wir damals als frische Erstklässler tönten, die wir von unserer Lehrerin als erste Hausaufgabe das Malen von Staubwolken auf ‘s Auge gedrückt bekamen.

Aber auch zu einem Krimi gehört eine ausführliche und sorgfältige Recherche. Das unerwünschte Aufwirbeln von Staub. Und plötzlich passieren während des Schreibens Dinge, die so gar nicht beabsichtigt, vielleicht nicht einmal gewollt sind. Aus einem Krimi, einer besseren Fingerübung vor dem Hintergrund des I. Weltkrieges, wird ein „richtiger Roman“.

Und Man(n) begreift während der Recherche, dass die Informationen, die wir im Studium von unsäglichen Gesinnungshistorikern eingeimpft bekamen, so nicht stimmen können! So wie sie uns dargestellt wurden überhaupt nicht zusammenpassen! Dazu finden sich in meiner Geschichte nur Blitzlicht artige Andeutungen. Wer will schon das Publikum langweilen?

"Währed den Anfängen. Altmodisch wie der klingt; heute ist er aktueller denn jeh."

Aktuelles:
Inzwischen sind die letzten Vorbereitungen für die Veröffentlichung meines Theaterstücks „Das Haus – Zeitenläufe“ zu tätigen. Anhand der Geschichte eines Hauses von 1893 bis heute wird die Geschichte Deutschlands in 18 Bildern beleuchtet. Das Stück, so ist angedacht, soll bei 1001buch.de herunter ladbar sein. Auch hier die erschreckenden Parallelen zu damals: Wie vor hundert Jahren werden Russland und Deutschland gegeneinander gehetzt. Finden sich mit Merkel und von der Leyen, Gabriel und Steinmeier willige Wallstreet – Marionetten. Männer und Frauen die auf Anweisung Sanktionen gegen Russland durchführen. Die deutsche Wirtschaft wissentlich und willentlich schädigen! Und noch nicht einmal begreifen, dass Sanktionen, völkerrechtlich gesehen, bereits Kriegshandlungen sind. Orchestriert wird das alles von einem widerwärtigen Putinbashing unserer sog. Qualitätsmedien.

Ja, dieser Mann ist als ehemaliger KGB‘ler kein Ehrenmann. Aber die Art seiner Dämonisierung     erinnert an schlimmste Göbbelszeiten. Diese propagandistische Kriegsvorbereitung begann genau an dem Tag im Jahr des Herren 2001 als Putin in seiner legendären Rede im Reichstag eine Achse Paris, Berlin, Moskau vorschlug. Was prompt die angloamerikanischen Kriegstreiber auf den Plan rief. Denn zu verlockend ist das, was die Eurasische Landmasse an wertvollen Bodenschätzen zu bieten hat.

Waren an der Müritz im März 2018
Christian Ronge

Interessen: 

Der Benutzer hat noch keinen Inhalt erstellt.

Schwerpunkte: 
Experimentelles
Fantastisches
Kunst | Art
Theater
Unterhaltungsliteratur